Bolzentreppen aus Naturstein: Eleganz und Harmonie für die Ewigkeit

Naturstein ist ohnehin eines der beliebtesten Produkte, die als Baustoff aus der Natur für den Innen- und Außenbereich genutzt und verarbeitet werden. Kaum ein anderes Produkt aus diesem Segment kann dem Naturstein das Wasser reichen. Ob auf Böden, an Wänden, als Fensterbänke und Co. Naturstein ist und bleibt der Gewinner auf der Beliebtheitsskala in dieser Branche. Bolzentreppen aus Naturstein werden besonders häufig verwendet. Sie sind nicht nur schlicht und elegant, sondern ungemein robust, stabil und halten ein Leben lang. Wer einmal Bolzentreppen aus Naturstein hat, will nie wieder etwas anderes unter den Füßen als Treppenauf- und Abgang nutzen wollen.

Eleganz und pure Schönheit

Bolzentreppen aus Naturstein sind äußerst filigran und trotzdem ungemein stabil und robust. Ihre Statik zeichnet schließlich diese Art der Treppen für den Innen- und auch Außenbereich aus. Selbst bei sehr starker Nutzung dieser Treppen sind Natursteine die ideale Partner für diese Konstruktionen. Die außergewöhnliche Widerstandsfähigkeit des Natursteins ist es, was diesen Treppen die pure Eleganz und Schönheit jeder einzelnen Bolzentreppe vermittelt. Die Oberflächen des Natursteins für Bolzentreppen, wie der Granit beispielsweise, sind extrem robust und trotzen selbst härtesten Beanspruchungen und Abnutzungen durch Schuhwerk beim Begehen, Schmutz und Co. Bolzentreppen an sich sind Dank ihrer feinen Konstruktion und Formvielfalt in vielen Häusern sehr gern gesehen. Anhand ihrer teils freitragenden oder auch freihängenen Konstruktion ist sie ideal bei räumlichen Engpässen. Da wo kaum Platz für eine massive Treppe ist, ist die Bolzentreppe perfekt Dank ihrer Anpassungsfähigkeit und Flexibilität jeder einzelnen Bauweise einer solchen Treppe. Bolzentreppen aus Naturstein werden sehr häufig für den Innenbereich genutzt, das sie sehr lange halten und sich allen Begebenheiten anpassen. Mehr Infos hierzu speziell gibt es auch hier.

Die Funktionalität der Bolzentreppe

Eine Bolzentreppe verbirgt die äußerst positive und einzigartige Eigenschaft, dass sie sich zunächst selbst tragen kann. Denn für die freitragende Bolzentreppe benötigt man keinen Unterbau, wie bei herkömmlichen Treppenbauweisen. Somit lässt sie sich schließlich in selbst noch so kompliziert zugeschnitten Räumen und Zimmern, Fluren und Eingängen als schöne Treppenführung dennoch einbringen. Holm und Wangen für die Statik und Stabilität der Treppe müssen wie bei anderen Treppen nicht angebracht werden. Die jeweiligen Stufen werden schließlich jede für sich durch simple Bolzen miteinander verbunden. Die jeweils erste und letzte Stufe ist schlussendlich mit dem Mauerwerk selbst verbunden. Somit erhält die Bolzentreppe ihre Statik und wird durch diese Fixierung stabil.

Bolzentreppen aus Naturstein

Aus den Grundmaterialien des Natursteins, wie Granit, Basalt, Marmor, Quarz und Co. können zeitlose, moderne und elegante Lösungen gefunden werden, um der einfachen und eher nüchtern wirkenden Bolzentreppe den letzten Schiff geben zu können. Denn die große Auswahl an unterschiedlichen Natursteinprodukten und die Vielfalt der Farbnuancen und Farbgebungen machen die Bolzentreppe erst zum Hingucker einer jeden Wohnung und Hauses. Das Einsetzen dieser Treppen ist selbst in kleinsten Räumen und Fluren möglich, da die filigrane Bauweise der Bolzentreppen keine massive Statik erfordert, die durch das Einbringen von Stufe zu Stufe ins Mauerwerk erfordern würde. Als Raumspartreppe ist sie ebenfalls gut geeignet, wie auch als große und elegante Lösung für den perfekten und schönen Auf- und Abgang von Etage und Empore, oder Keller und Souterrain.